Hitzefrei? Von wegen!

Was macht man, wenn die beiden heißesten Tage des Jahres angekündigt sind, aber die Sommerferien einfach noch auf sich warten lassen? ABKÜHLEN!

 

Bei 37 Grad ist an tiefgründiges Lernen natürlich auch in der Schule nicht mehr zu denken. Also muss man sich Abkühlung verschaffen.

Die Kinder der Klasse 3b taten dies (nach den gelungenen Proben für die Verabschiedungsfeier) mit einer erfrischenden Wasserschlacht hinter dem Schulhof. Mit selbstgebauten Wasserbomben, Schwammtüchern und Wasserpistolen bliebt niemand trocken.

Tags darauf begannen wir den Schultag mit einem Spaziergang in den Wald an "unsere Bachstelle". Kaum waren wir 2 Meter im Wald, bemerkten alle Kinder direkt wie die Temperatur um mehrere Grad sank. So konnten dann alle gemütlich spielen, frühstücken und Staudämme bauen. So entspannt konnten dann alle Kinder den restlichen Schultag gut abgekühlt nutzen.

 

Fotos folgen :-)