Klassenfahrt zum Edersee

Vom 29. Juni bis 1. Juli 2015 verbrachten die 36 Kinder der beiden dritten Klassen drei erlebnisreiche Tage bei wunderschönem Wetter am Edersee.

Am Montag um 10 Uhr ging es von der Schule in Wellerode mit dem Reisebus zur Jugendherberge in Waldeck. Die Aufregung war bei allen Kindern groß: Wie sehen unsere Zimmer aus? Was unternehmen wir am ersten Tag und schmeckt das Essen dort auch? Fragen über Fragen ….

Nachdem alle Kinder ihre Zimmer belegt und die Betten bezogen hatten, ging es auch schon los zur Seilbahn. Mit kleinen Gondeln fuhren die Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Hotho und Frau Finkenstädt, unterstützt durch Herrn Petersen, in luftiger Höhe zur Burg Waldeck. Dort erwartete sie eine gruselige Führung durch die Folterkammer im Keller. Geschockt von all den Folterinstrumenten waren am Ende der Führung alle erleichtert, nicht im Mittelalter zu leben. Von der ganzen Aufregung mussten sich am Abend erst einmal alle bei Spiel und Sport auf dem schönen Freigelände der Jugendherberge erholen.

Nach der Gute-Nacht-Geschichte der Klassenlehrerinnen war um 22 Uhr Schlafenszeit. Doch an Schlaf war noch lange nicht zu denken, jedenfalls nicht für die Lehrer.

Am nächsten Tag stand die lange Wanderung zum Wildpark auf dem Programm: von der Jugendherberge um den Ostzipfel des Sees, über die Staumauer und hinauf zum Tierpark. Nach einer beeindruckenden Greifvogelschau durften sich die Drittklässler in Gruppen ohne ihre Lehrer die Tiere ansehen. Anschließend ging es zum Wasser-Spielplatz an der Staumauer. Dieser war bei über 30 Grad ein echtes Highlight der Klassenfahrt. Nach zwei Stunden Spielzeit am wunderschön angelegten Wasser-Spielareal war dann kaum noch ein Kleidungsstück trocken.

Zurück zur Jugendherberge fuhren alle mit dem Schiff, und spätestens da kam echte Urlaubsstimmung bei Bilderbuchwetter auf.

An diesem Abend fielen alle erschöpft in ihre Betten, schon um 23 Uhr waren nur noch vereinzelte leise Stimmen aus den Zimmern zu hören, die dann aber auch sehr bald verstummten.

Am Mittwochmorgen um 7 Uhr mussten die meisten Kinder geweckt werden. Nach dem Frühstück hieß es Koffer packen, Betten abziehen und Zimmer fegen. Hier war das Chaos groß: einzelne Socken, Unterhosen, Hausschuhe und Zahnbürsten hatten noch keine Besitzer gefunden und flogen unter den Betten und in den Schränken herum. Aber auch dies war schließlich irgendwann geregelt. Was nicht in den Koffer passte, wurde in Plastiktüten gestopft.

Um 9.30 Uhr warteten die beiden Naturführer bereits im Hof der Jugendherberge, um die Kinder ein Stück auf dem Urwaldsteig oberhalb des Sees zu führen. Auf kindgerechte Art lernten die Schüler sehr viel über den Naturpark Kellerwald-Edersee mit seiner schützenswerten Flora und Fauna. Bei Spielen im Wald verflogen die drei Stunden nur so und es war an der Zeit zum Umkehren. Nach einem letzten Mittagessen wartete bereits der Bus, der alle wohlbehalten nach Söhrewald zurückbrachte.

Eine sehr schöne Klassenreise ging zu Ende und die Vorfreude auf den Sensenstein-Aufenthalt im November ist schon jetzt bei vielen Kindern vorhanden!


Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029