Medien machen Schule

Das beliebte Praxisprojekt „Medien machen Schule“ geht auch in diesem Schuljahr in eine neue Runde und richtet sich wie in den vergangenen Jahren an die 4. Klassen. Das Medienprojekt vermittelt grundlegende Medienkompetenz. Partner des Projekts sind die HNA und die Hessische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Unterstützt wird „Medien machen Schule“ von dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel (MOK Kassel) und dem Freien Radio Kassel und läuft insgesamt sechs Wochen vom 20. April bis zum 29. Mai 2015.

Es ist eine wichtige Aufgabe, Kinder an einen vernünftigen und selbstbewussten Umgang mit Medien heranzuführen. Das Projekt ermöglicht den Kindern, sich ausgiebig mit der Zeitung zu beschäftigen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Medienmacher kennen zu lernen. Auch die Praxis spielt eine große Rolle im Projekt. Die Kinder können nach Bedarf kleine Artikel schreiben und erste Erfahrungen mit der Fernseh- und Radioproduktion machen. Dabei werden sie tatkräftig von den Profis in der Redaktion und erfahrenen Medienpädagogen unterstützt.

Frisch zurückgekehrt von der einwöchigen Klassenfahrt zum Sensenstein starteten die Klassen 4a und 4b den wieder beginnenden Schulalltag mit Zeitung lesen. Sechs Wochen lang wird für jedes Kind täglich die HNA in die Schule geliefert. Die Kinder lernen, wie die Zeitung gemacht wird. Sie lernen die Unterschiede zwischen Print, Radio, Internet und Fernsehen kennen. Das Projekt hat ein weit gefächertes Angebot. So kommen auf Wunsch Redakteure der HNA in den Unterricht und Kinder können an Pressekonferenzen teilnehmen. Darüber hinaus können die Kinder eigene Artikel schreiben, die zum Teil in der Zeitung und im Internet veröffentlicht werden. Es besteht auch die Möglichkeit kleine Radiobeiträge zu erstellen, unterstützt von Medienpädagogen.

Die Klassenlehrerinnen der 4a (Frau Schröder-Exner) und der 4b (Frau Weyhe) haben sich für das Projekt „Filmendes Klassenzimmer“ entschieden, bei dem insgesamt acht kleine Filme produziert und vom MOK Kassel ausgestrahlt werden. Vom 27.-30. April 2015 kamen fünf Medientrainer in unsere Schule (Jörg Ruckel, Steffen Ackermann, Stefan Bornemann, Ulla Schröder und Dascha Lobur).

Nach einer kurzen Kennenlern- und Vorstellungsrunde ging es am Einführungstag um die Beschäftigung mit den verschiedenen Tätigkeitsfeldern rund ums Fernsehmachen. Dadurch konnten die Kinder mehr über die Produktion von Fernsehbeiträgen erfahren und sich mit den einzelnen Schritten einer Filmproduktion auseinandersetzen. Erste bildnerische Darstellungsformen wurden vorgestellt (welche Perspektive ist richtig und welche Einstellungsgrößen gibt es). In einem weiteren Schritt wurde mit den Kindern über mögliche Themen für einen Filmbeitrag diskutiert. Abschließend wurden für die Kinder erste Erfahrungen mit der Kamera und dem Filmen erlebbar.

Am zweiten Tag teilte sich jede Klasse in vier Gruppen auf. Zu den ausgewählten Themen wurde nun mit je einem Teamer das Drehkonzept erarbeitet. Dabei wurden Texte verfasst und Absprachen getroffen (wer ist Kamerakind, wer ist Reporter, wer spricht welche Texte). Fleißig wurde in acht Gruppen gearbeitet, so dass dem Drehtag nichts mehr im Wege stand.

Am 29. und 30. April standen die Drehtage der beiden Klassen an. Am 8. Mai 2015 kamen Ulla Schröder und Dascha Lobur nochmal in die Schule zur Schnittdemonstration der acht produzierten Filmbeiträge der beiden Klassen.

Dann war es soweit: Am 8. Mai 2015 waren alle Kinder beider Klassen mit ihren Familien, Klassenlehrerinnen und Lehrerinnen und Lehrern der Schule in den Offenen Kanal Kassel eingeladen, um bei der Erstausstrahlung des entstandenen Films unserer Schule um 18 Uhr live dabei zu sein. Voller Vorfreude und mit Spannung auf den Film fanden sich alle ein und konnten in toller Atmosphäre den Film anschauen. Nach der Filmpremiere konnten die Räumlichkeiten des Offenen Kanals besichtigt werden.

Eine unvergessliche Zeit das „Filmende Klassenzimmer“, das den Kindern, ihren Klassenlehrerinnen und der gesamten Schulgemeinde sehr viel Freude bereitet hat und lange in Erinnerung bleiben wird.

Für alle neugierig gewordenen Leser ist der Film ab sofort zu sehen unter folgender Adresse: www.mediathek-hessen.de

Einfach nur das Stichwort Grundschule Söhrewald eingeben.

Und jetzt viel Spaß und Film ab!

Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029