Klassenfahrt zur Burg Ludwigstein

Vom 27.-29. Mai 2013 verbrachten die Klassen 3 spannende und erlebnisreiche Tage auf der Burg Ludwigstein bei Witzenhausen.

Was die Kinder dort erlebten, berichten sie in den folgenden
Beiträgen.

 

An- und Abreise: Es geht los! Endlich ist es soweit. Wir fahren heute den 27.5.13 auf Klassenfahrt nach Burg Ludwigstein. Es war sehr schwierig sich von den Eltern zu trennen. Marie, Marlon, Marie Luise und Louis wir alle haben total viel quatsch gemacht und sind sofort eingeschlafen. Es war sehr witzig auf der Fahrt. Wir sind angekommen. Wir haben  das erste Mal Burg Ludwigstein gesehen. Dann mussten wir unsere Koffer schleppen bis zur Burg. Die ganzen drei Tage waren richtig schön.

 

Am ersten Tag haben wir die Burg erkundet. Wir sind auf den Turm gestiegen. Im Turm waren die Treppen steil. Es war ein toller Ausblick. Im Bergfried war ein Skelett. Es hieß Hugo. Den Rittersaal haben nur wenige von uns gesehen. Im Musikzimmer haben wir uns auf die Königsstühle gesetzt. Dann durften wir auf die Zimmer gehen. Wir haben unsere Sachen ausgepackt. Die Klassenfahrt war echt cool.

 

Auf unserer Klassenfahrt haben wir eine Mittelalterrallye gemacht. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe musste sich eine kleine Holzfigur aussuchen. Auf jeder Figur war ein Symbol. Wir hatten die Smilefigur. Wir mussten Aufgaben lösen, wie Wasser holen oder Stöcke holen, die so lang wie ein Arm waren und eine Gruselgeschichte über das Skelett im Kerker schreiben. Florentine und Nicholas

Am Dienstag hatten wir ein Survivaltrainning. Wir sind mit dem Bus nach Oberrieden gefahren. Der Mann hieß Karsten. Wir haben uns den Namen Dschungelkrieger ausgesucht. Louis war unser Anführer. Dann haben wir uns eine Geschichte ausgedacht. Sie lautet: Die Juwelen wurden aus dem Ludwigssteiner Keller gestohlen, und wir waren die einzigen die heute Morgen mit dem Bus weggefahren sind. Als wir losgegangen sind wurden wir verfolgt. Wir mussten in einen Kanaltunnel fliehen und einen steilen Berg besteigen. Wir haben viele Tierskelette gefunden. Karsten hat uns viel erklärt. An einem schönen Plätzchen am Bach haben wir gepicknickt. Als wir auf der Ranch angekommen sind, haben wir Feuer für den Brennnesseltee gemacht und eine Gemüsesuppe gekocht. Nach dem Essen hat uns Karsten gezeigt mit, was man alles mit Feuer machen kann. Dann sind wir zur Bushaltestelle gegangen und zur Burg zurück gefahren.

 

Lagerfeuer und Stockbrot: Wir haben Stöcke gesucht. Danach sind wir zur Drachenstatue
gelaufen. Dort haben sich die 3a und 3b versammelt. Frau Gruss hat das Holz angezündet und Frau Fricke hat die Teigschüssel geöffnet. Wir haben den Teig um den Stock gewickelt und übers Feuer gehalten bis es fertig war. Danach haben wir das Stockbrot gegessen und noch Fotos gemacht. Ein paar von uns haben noch Fußball gespielt. Es war schön und aufregend.

Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029