Besuch des Brotmuseums in Ebergötzen

Im Rahmen des Themas „Rund ums Getreide“ im Sachunterricht besuchten die Klassen 3a und 3b mit ihren Lehrerinnen Frau Mühlhausen und Frau Gruss das europäische Brotmuseum in Ebergötzen.

Schon früh ging die Fahrt mit dem Bus von der Schule los. Nach einem Frühstück im Kräuter- und Getreidegarten durften die Kinder unter Anleitung des Bäckers ihr eigenes Brot aus Natursauerteig formen, welches dann auf alte Art im Holzofen gebacken wurde.

Im Anschluss an die Backaktion gab es auf der Museumsrallye viel Wissenswertes zum Thema Getreide und Brot im Museum und auf dem Außengelände zu entdecken und zu bestaunen. Die Kinder konnten bspw. sehen, wie viele Getreidekörner für eine Scheibe Brot nötig sind (etwa 1500 Körner) und was dem Bäcker früher geschah, wenn er zu kleine Brötchen backte („Bäckertaufe“). Zudem gab es Getreidesorten und Brot in allen Formen von der Steinzeit bis heute, aus vielen Ländern der Erde und einen alten Steinzeitofen zu sehen.

Einen weiteren Höhepunkt stellte der Besuch der 200 Jahre alten Bockwindmühle dar. Hier verstand es der Müller, die Kinder bei der Führung in seinen Bann zu ziehen und allerhand Interessantes und auch viel Schabernack, wie zum Beispiel von einer Kinder-Popo-Klatsch-Maschine, zu erzählen. Auch die Wassermühle begeisterte alle. Die Kinder konnten sehen und erleben, wie diese alte Mühle funktioniert und wie vermutlich damals das Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" entstanden ist.

Die Zeit verging wie im Flug. Bevor es schließlich zurück nach Hause ging, nahmen alle Kinder ihre schön geformten und warmduftenden Brote in Form von Zöpfen, Brezeln, Schildkröten oder auch Igeln mit Stolz in Empfang. Manche probierten auch sogleich ihr leckeres Brot. Es war ein schöner Tag!

Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029