Mit allen Sinnen durch den Frühlingswald mit Hessen-Forst

Der letzte Tag des Aprils war für die Grundschulkinder ein Wandertag. Voller Elan ging es von der Schule durch den Wald zum Holzlagerteich im Tiefenrod. Dort trafen die Kinder des dritten Jahrganges Frau Hesse vom Forstamt Melsungen und genossen mit ihr zwei lehrreiche Stunden: Die Kinder entdeckten kleine Keimlinge mit Elefantenohren und erfuhren, welcher Baum daraus erwächst. Bäume sind Lebewesen, aber wieso? Schnell zählten die Kinder auf: Sie wachsen, sie vermehren sich und sie brauchen Luft, Wasser und Sonne zum Leben. Der Blick ging in die Höhe zur Baumkrone, als die Kinder sich im Umkreis einer Buche unter die ausladenden Ast-Außenspitzen aufstellten. Sogleich richtete sich der Blick auf den Waldboden und die Kinder erfuhren anschaulich, wie weit die Baumwurzen vom Stamm in den Waldboden hinaus reichen.

 

Nadelbäume und ihre unterschiedlichen Zapfen waren zu entdecken und die in letzter Zeit in unserem Wald neu angepflanzte Douglasie hat Nadeln, die nach Zitrone riechen.

 

Nun zeigte Frau Hesse, wie man mit Hilfe eines Stockes die Höhe eines Baumes misst. Sofort probierten die Kinder den Trick aus!

 

Zum Schluss suchten die Kinder Blüten und Früchte, die auf einem großen Tuch ausgelegt, begutachtet und bestimmt wurden. Ein Orientierungsspiel rundete den bei schönstem Sonnenschein erlebten Waldvormittag ab.

Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029