25.01.2012 Ausflug zum Trinkwasserbrunnen

Wo kommt eigentlich unser Wasser her?


Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen vier der Grundschule Söhrewald im Rahmen der Unterrichtseinheit „Wasser“ im Sachunterricht. Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, sollte ein Experte hinzugezogen werden. Und so wanderten die Kinder der vierten Klassen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Herrn Simon von der Gemeinde Söhrewald zum Eisberg oberhalb von Wellerode.


Dort konnten sie einen Trinkwasserbrunnen der Gemeinde besichtigen. Die Kinder staunten, als sie die moderne computergesteuerte Technik im Inneren des unscheinbar aussehenden Backsteinhäuschens sahen. Herr Simon erklärte, dass das Wasser aus circa 300 Metern Tiefe gepumpt werde. Durch Rohre wird es zum 1 Kilometer entfernten Hochbehälter geleitet.


Auch diese Einrichtung durften sich die Kinder ansehen. Unter großen Erdhügeln versteckt, liegen dort zwei Wasserbehälter, die jeweils 400 Kubikmeter Wasser fassen. Dieses Wasser hat sehr gute Qualität. Davon haben sich einige Kinder selbst überzeugen können, als sie Wasser aus dem Probenhahn gezapft haben. Die Haushalte in Wellerode und Wattenbach werden mit diesem Wasser versogt, Eiterhagen hat einen eigenen Trinkwasserbrunnen.


Aber was passiert eigentlich mit unserem Abwasser?
Diese Frage wird uns Herr Simon im Frühling beantworten. Eine Wanderung zur Kläranlage in Eiterhagen ist bereits geplant.

Grundschule Söhrewald

Schulleiterin Ulrike Lüneberg

Schulstraße 6

34320 Söhrewald

 

Tel. 05608-1504

Fax. 05608-953029